top of page

92. ordentliche GV des HC Olten...

Aktualisiert: 12. Juni 2023


…und das Clubhaus (inkl. Terrasse) war wieder einmal rappelvoll

💙🤍💪🏻


Das vorbildlich geführte „Kleinunternehmen“ HC Olten durfte an der Generalversammlung vom Freitag 5. Mai 2023 auf ein ereignisreiches und erfolgreiches Vereinsjahr 2022 zurückblicken und sich auf einige kommende Highlights freuen.


Der Vorstand um Präsident Daniel Pfister nutzte einmal mehr die Gelegenheit, den vielen Helferinnen und Helfern im Hintergrund zu danken und zahlreiche Ehrungen auszusprechen.


Hier die wichtigsten Ehrungen und Nennungen


Juniorentrainer, Damen-Assistenztrainer und HCO-Allrounder

Jasper Härtsch für sein herausragendes Engagement für die kürzlich wieder erfolgreich durchgeführte Hockeywoche. Grosser Dank gebührt auch Sandra Schärer für ihren unermüdlichen Einsatz im HCO-Clubhaus - und das nicht nur während der Hockeywoche...



Die beiden zurücktretenden Vorstandsmitglieder Ramona Schwager (Sportchefin Elite) und Chrigl Conz (Nachwuchschef) wurden mit würdigen Laudatios von HCO-Präsident Daniel Pfister für ihre ausserordentlichen Leistungen zu Gunsten des HC Olten verdientermassen zu Ehrenmitgliedern ernannt.



Fabian Roppel, OK-Chef des HCO-Fasnachtszelts, verdankte die Ur-HCO-Familie Gruber-Stampfli für ihre langjährigen, besonderen Verdienste um Auf-/Abbau, Dekoration und Betrieb des HC-Zelts:

Christine und Max Gruber-Stampfli, Tamara Kropf-Stampfli



Eric Ladner, der als Verantwortlicher Sponsoren, Partner und Marketing aus dem HCO-Vorstand zurücktritt, wurde für sein grosses Engagement an allen Fronten des HCO verdankt. Eric ist tätig als U15 Trainer, in der Sponsorenakquise und -pflege und als Organisator des HCO Golf Charity Turniers, um nur das Wichtigste zu nennen!

Sein Herz schlägt für den HCO und er wird im Hintergrund sicher weiter aktiv bleiben...



Nicole Feller wurde für ihren langjährigen Einsatz als Leiterin Schulsport Landhockey verdankt. Sie gibt ihr Amt auf Ende Saison 22/23 an die bisherige Co-Leiterin Petra Buri ab.



HCO-Legende Hebi Grütter wurde für seinen grossen Einsatz als Trainer und Coach des Damezwöi verdankt. Er gibt das langjährige Mandat auf Ende Saison 22/23 ab.



Carmen Bello wurde für 20 Jahre Mitgliedschaft beim HCO zum Freimitglied ernannt.



Die neue Juniorenleiterin Séline Grütter konnte bereits an Ihrer ersten GV als Vorstandsmitglied feststellen, das die HCO-Nachwuchsabteilung weiter sehr gut unterwegs ist.

Davon zeugen unter Anderem die folgenden Grosserfolge: > Feldmeistertitel U15 Elite und U15 Girls > Hallenmeistertitel U15 Girls und U18 Girls

Für seine herausragende Nachwuchsarbeit wurde der HC Olten mit dem Sportförderpreis 2022 des Kantons Solothurn ausgezeichnet.


Auch alle HCO-Aktivteams spielten im vordersten Ranglistenbereich mit. Ein Meistertitel blieb zwar aus, man ist jedoch weiter auf bestem Weg dazu... Ein Highlight der vergangenen Saison war sicher der Europacup der Damen in Cernusco (Italien) auf dem zweithöchsten Niveau. Man zahlte sportlich sicher etwas Lehrgeld, dafür sind die mitgereisten Fans über sich hinaus gewachsen!


Einzelne Athletinnen, Hockeyspielerinnen und Hockeyspieler stachen für einmal auch mit ihren persönlichen Erfolgen besonders heraus: > Lot Schoemaker: 3-fache Weltmeisterin an den Transplant Games

> Ursina Fazis & Stefan Müller: Beste Goalkeeper am Hallenmasters > Dunja Härtsch: Sport-Stipendium Hockey LaSalle University USA > Laurent Rogger: Bester Goalie an der Hallen-A-EM in Hamburg > Mattia Ribaudo: Silbermedaille mit der U21-Nati an der Hallen-EM


Auch im ereignisreichen vergangenen Vereinsjahr 2022 bewerkstelligt wurde der Kunstrasenneubau durch die Stadt Olten unter der tatkräftigen und gut funktionierenden Mitwirkung des HCO-Bauausschusses. Mit Ausnahme einiger Mängel der Zaunanlage können wir sehr zufrieden sein mit unserem neuen Spielplatz!



Offiziell und ganz herzlich begrüsst wurden die beiden neuen Elite-Trainer Jaïr Levie (Damen 1) und Chris Elste (Herren 1), die sich schon erfolgreich in der HCO-Familie eingelebt haben und mit ihren Teams hochmotiviert in die Zukunft blicken....


Mit grossem Applaus neu in den HCO-Vorstand gewählt wurden die beiden langjährigen Teamcaptains Séline Grütter als Chefin Nachwuchs und Beni Berger als Sportchef Elite. Viel Freude und Erfolg in Eurer neuen Funktion!


Alle weiteren Vorstandsmitglieder wurden unisono ebenfalls unter grossem Beifall wiedergewählt: > Präsident Dani Pfister > Medienchef René Buri > Schiedsrichterchef Marcel Wickart > Finanzchef Dave Schärer (der übrigens erstmals die trotz zwei Jahren Pandemie gesunden HCO-Finanzen präsentieren durfte, und dies genauso fachkundig und eloquent tat wie sein langjähriger Vorgänger Dani Pfister) > Beisitzerin Anna Niederer > Beisitzer Alessandro Vitelli Vakant bleibt nach dem Rücktritt von Eric Ladner der Posten des Marketingverantwortlichen


Vor dem GV-Abschluss gab es noch den obligaten kurzen Ausblick auf viele kommende Highlights auf und neben dem Hockeyplatz... (siehe auch Agenda) > Europacup Damen über Pfingsten in Wien (26.-29.05.23)

> Final4 NLA Damen & Herren am 17./18.06.23 in Zürich (Buchlern)

> Final4 U18 Elite und U15 Girls am 24./25.06.23 in Olten (Kleinholz) > Drittes HCO Charity Golfturnier am 05.07.23 im Golfclub Heidental > KickOff Saison 23/24 am 26.08.23 im Kleinholz


Zum Abschluss vor dem verdienten Apéro Riche hiess es traditionsgemäss „...ja der HC Olten geht nicht unter, ja der HC Olten bleibt besteh'n, und wenn der ganze Sportplatz unter Wasser steht, ja der HC Olten bleibt besteh'n, er lebe hoch …“


Ja, das gute alte HCO-Lied wurde wie jedes Jahr mehr oder weniger inbrünstig gemeinsam intoniert. Die Betonung liegt dabei mittlerweile eher auf alt als auf gut, denn die Begeisterung bei der jüngeren Generation (und teilweise auch bei der älteren - gell Carmen ;-) hält sich in Grenzen. Das ist durchaus nachvollziehbar, denn es heisst ja schliesslich in der letzte Strophe "...Dieses Liedlein ward gesungen in einer lauen lauen Sommersnacht, lust'ge Brüder des HC Olten haben es erdacht...". Und wir haben ja seit der Fusion 1992 mit dem Damenhockeyclub (übrigens das Beste, was dem Verein je passiert ist...) auch viele Schwestern - pardon - Mädchen und Frauen in unserem Verein, ohne die der HCO nicht halb so erfolgreich und es nicht halb so lustig wäre!


Ein durchaus sinnstiftendes Projekt fürs kommende Vereinsjahr wäre also, sich schüchtern und sensibel aber bestimmt an das Gendern des HCO-Liedes zu wagen. Wir sind doch seit jeher ein kreativer Verein - also Freiwillige vor! Das Copyright des Textes ist abgelaufen...


163 Ansichten0 Kommentare

Comentários


bottom of page