* HCO U15 GIRLS * SCHWEIZERMEISTERINNEN

Aktualisiert: 16. Juni


🥇🏆 HCO U15-GIRLS SIND SCHWEIZERMEISTERINNEN 🏆🥇


Unsere U15 Girls bestätigen den Qualifikationssieg und verteidigen ihren Schweizermeistertitel aus dem Vorjahr! Sie bezwingen Rotweiss Wettingen in einem packenden Finalspiel knapp mit 2:1 💪🏻🏑👍🏻

Torschützinnen für den HCO: Emelie und Salome


Am Vortag gewinnen die Oltner Girls den Halbfinal gegen Luzern souverän mit 6:0

Torschützinnen für den HCO: Bigna, Noée, Emma, Lena, 2x Anne


Die Gastgeberinnen von Servette HC Genf holen sich nach der knappen Shootout-Niederlage im Halbfinal gegen Rotweiss verdientermassen die Bronzemedaille mit einem 5:0 Sieg gegen die Girls aus Luzern


Meisterschaft - Ergebnisdienst - Swiss Hockey U15 Girls


Anne wird zusätzlich als Liga-Topscorerin geehrt, gemeinsam mit Elin Linz von Rotweiss Wettingen



Supergirls! Herzliche Gratulation zu der Top-Leistung!

Die HCO-Girls Erfolgsgeschichte geht weiter...





Detailbericht zum Finalspiel von Coach Eric Ladner:

"Die Anspannung war förmlich zu spüren vor Spielbeginn des Finals zwischen HCO und RWW U15 Girls. Bereits in der Garderobe war zu spüren, heute ist alles anders als sonst. Für viele das erste Finalspiel, der Gegner niemand geringerer als Erzrivale RWW. Es herrschte Ruhe in der Garderobe, die Spielerinnen hörten gespannt den Anweisungen der Coaches zu.

Das Einspielen war konzentrierter, dynamischer aber die Nervosität war zu spüren. Torhüterin Elinor war auf dem Posten und doch merkte man bei den Spielerinnen bei den Einschiessübungen, dass die Lockerheit vom Halbfinal am Samstag gegen den LSC nicht da war.

Die Coaches Ladner und Lysser nahmen die Girls nochmals zu sich, wiesen auf Ruhe und Gelassenheit hin. Einfaches, stabiles und schnörkelloses Passspiel war geboten und versprach den Schlüssel zum Erfolg.

Das Spiel begann, die Girls vom HC Olten nahmen von Anfang an das Heft in die Hand wobei RWW mit zwei tief stehenden Angreiferinnen hinter den Verteidigungslinien Oltens lauerten. Die zentrale HCO-Abwehrchefin Noée Ladner hatte die Lage jederzeit im Griff und konnte sich dank der souveränen Absprache mit der rechten Aussenverteidigerin Lisa Blum selbst in den Angriff einschalten. Das zentrale Mittelfeld welches mit der Agressiv-Leaderin Bigna Conz bestückt war fing fast jeden auslösenden Ball von Rotweiss ab und leitete gleich den Gegenangriff ein. Was jetzt noch fehlte war ein erlösendes Tor.

Die Einwechslung von Emelie Zaucker in der Sturmspitze brachte dann endlich das ersehnte 1:0. Doch wie es im Hockey so läuft und darum spielen die Kids das Spiel gerne, kann es sehr schnell gehen. Ein Ballverlust da, ein Fehlpass hier und schwupps rollte der Ball von einer RWW Spielerin über die Oltner Torlinie zum 1:1 Ausgleich, was auch der Pausenstand war.


Der Start nach der Pause fiel dann nicht mehr so überlegen aus. RWW löste die tief stehenden Stürmerinnen auf und hatte somit mehr Personal im Mittelfeld welches es den Oltnerinnen schwieriger machte, in den Schusskreis zu gelangen. Zudem schaffte es Wettingen mit einer engen 1:1 Deckung von HCO-Spielmacherin Anne Borers, dies aus dem Spiel zu nehmen. Eine Verschiebung Borers mit Conz im zentralen Mittelfeld brachte kurz ein wenig Verwirrung, doch langsam machten Müdigkeit und Hitze der Konzentration zu schaffen. So kam auch Rotweiss zu seinen Chancen, welche sie mit stark gespielten Bällen in den Kreis erzwingen konnten. Coach Ladner mahnte in der letzten Viertelpause, dass jetzt Coolness und weiteres Ball spielen statt kopfloses losrennen gebraucht wird. Im letzten Viertel kam RWW wieder mit Ihren Starkschuss-Taktik in den Kreis, doch die Oltnerinnen blieben cool. Es kam immer wieder zu Entlastungsangriffen. Einer davon führte 11 Minuten vor Schluss zu einer kurzen Ecke führte für den HCO. Anschieberin Noée Ladner spielte den Ball zu Anne Borer, und von ihr rollte der Ball durch die Wettinger Verteidigungslinien und vorbei an einigen Oltner Schlägern Richtung rechtem Pfosten, wo Salomé Wickart mit Ihrer kämpferischen Art den Ball zum 2:1 Führungstreffer über die Linie spedierte.

Jetzt kamen 10 Minuten Hektik pur. Rotweisse Angriffe noch und noch, aber man roch es in der Luft, das war das Spiel und das Wochenende der U15 Girls des HCO. Dicht gehalten, Spiel gewonnen – Schweizermeisterinnen Feld 2021/2022!"



U15 Girls Final4 28./29.05.22 in Genf:

Halbfinal HCO - LSC 6:0 (3:0) Torschützinnen HCO: Bigna, Noée, Emma, Lena, 2x Anne


Halbfinal SHC - RWW 1:1 (0:0) 1:3 n. Shootout


kleiner Final SHC - LSC 5:0 (2:0)


Final HCO - RWW 2:1 (1:1)

Torschützinnen HCO: Emelie, Salome


Meisterschaft - Ergebnisdienst - Swiss Hockey


Meisterteam HCO U15 Girls:

Goalie Elinor, Captain Bigna, Noée, Anne, Emelie, Mia, Seraina, Mila, Lisa, Lena, Salome

Coaches: Eric Ladner & Jimmy Lysser



Fotos Halbfinal HCO - LSC (von Melanie Conz):


Fotos Final HCO - RWW (von Manuel Oetiker):



191 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen