top of page

*Hallenmeistertitel für die HCO U15 Girls*

Aktualisiert: 31. Jan. 2023


Der weibliche HCO-Nachwuchs räumt ab! Nach den U18 Girls am letzten Wochenende in Wettingen holen sich am Samstag, 28.01.23

am Final 4 in der Oltner Stadthalle auch die U15 Girls den

Schweizer Hallenmeistertitel!


Die HCO U15 Girls zeigten vor ihrem zahlreich erschienenen und lautstarken Heimpublikum zwei kämpferisch tolle Leistungen und konnten damit ihren Schweizer Hallenmeistertitel aus der Saison 19/20 (in den darauffolgenden Saisons 20/21 und 21/22 gab es infolge Corona keinen Hallenmeister) mit Siegen gegen Rotweiss Wettingen im Halbfinal (4:3 nach Shootout) und gegen die Züri Girls im Final (1:0) erfolgreich verteidigen. 💪🏻💙🤍🏑🏆🥇


Die unter den drei Topteams recht ausgeglichene Qualifikation schlossen die HCO U15 Girls auf dem guten 2. Platz hinter den Verlustpunktlosen Favoritinnen aus Zürich und punktgleich aber mit leicht besserem Torverhältnis vor RW Wettingen ab. Neben zwei Siegen gegen Bern (5:1) und Luzern (5:0) gab es eine knappe 1:2 Niederlage gegen die Züri Girls und ein 1:1 Unentschieden gegen Halbfinalgegner RW Wettingen. Aber auch das 4.-platzierte Team vom Berner HC hatte in der Qualifikation kein Spiel hoch verloren.

Für Spannung in den Finalspielen war also gesorgt…


Halbfinal HC Olten – RW Wettingen 2:2 (0:0) 4:3 nach Shootout Beide Teams begannen recht verhalten und nervös, entsprechend wurden viele individuelle Fehler begangen. Nach ca. 5 Spielminuten drehten die Gäste aus Wettingen auf und erspielten sich Chance um Chance, die Oltnerinnen schienen sogar etwas unter die Räder zu kommen. Die sensationell haltendende Keeperin Elinor hielt die HCO Girls aber mit ihren Paraden im Spiel. Sage und schreibe 6 Kurze Ecken wehrte sie durch gekonntes Stellungsspiel und ihre Präsenz fast im Alleingang ab! Mit etwas Wettkampfglück hiess es damit zu Halbzeit immer noch 0:0.

Coach Ladner fand offenbar in der Pause die richtigen Worte, denn da stand plötzlich ein verwandelter HCO mit viel Offensivdrang auf dem Platz. Und in der 19. Spielminute konnte HCO-Abwehrchefin Bigna die erste Oltner Ecke zum vielumjubelten Führungstreffer verwerten. Die Wettingerinnen waren danach kurz etwas geschockt, konnten aber den Druck aufs Oltner Tor in den letzten Spielminuten nochmals erhöhen. Unachtsamkeiten in der leicht verunsicherten HCO-Defensive ermöglichten Rotweiss tatsächlich nur drei Minuten vor dem Ende den Ausgleich und noch in der gleichen Spielminute gar den Führungstreffer - Dramatik pur in der Stadthalle. Aber die HCO-Girls gaben nicht auf und erspielten sich mit dem letzten Angriff des Spiels noch eine Kurze Ecke, die wiederum Bigna unter tosendem Jubel versenkte und den HCO damit ins Shootout rettete!

Damit war das Momentum auf Oltner Seite, und die HCO Girls liessen sich die Finalqualifikation nicht mehr nehmen. Goalie Elinor krönte Ihre Topleistung und wurde mit zwei gehaltenen Wettinger Shootout-Versuchen definitiv zum Matchwinner, da Bigna und Sereina für den HCO souverän trafen. Nur Captain Salomé Wickart vergab, was aber am Ende keine Rolle spielte - der Finaleinzug war Tatsache!



Final HC Olten - Züri Girls 1:0 (1:0)

Im Finale kam es für die Züri Girls, die sich im Halbfinal mit 3:1 gegen den Berner HC durchsetzen konnten, nun also zur Revanche für den vor Wochenfrist gegen den HCO verlorenen U18 Girls Final. Entsprechend motiviert und aggressiv starteten sie ins Spiel und erspielten sich in der Startphase einige Torchancen. Wiederum war es Keeperin Elinor, die die Stürmerinnen schier zur Verzweiflung brachte und ihren Kasten sauber hielt. Im Gegenzug war es HCO-Captain Salomé, die sich in der 10. Spielminute vor dem Zürcher Tor durchsetzen und den Führungstreffer zum 1:0 für den HCO erzielen konnte. Dabei blieb es bis zur Halbzeitpause.

In der Folge entwickelte sich ein sehr ausgeglichenes Spiel, das jederzeit auf beide Seiten hätte kippen können. Die HCO Girls blieben aber bis zum Schluss hinten sehr stabil und liessen wenig zu. Auch die letzte Zürcher Druckphase konnte schlussendlich überstanden werden und nach dem Schlusspfiff brachen alle Dämme - der Meistertitel blieb in der Stadthalle!


Die Bronzemedaille holte sich RW Wettingen dank einem 6:4 Sieg gegen den Berner HC im kleinen Final. Die auch zuvor im Halbfinal (1:3 Niederlage gegen Züri Girls) schon aufopfernd kämpfenden Berninnen stellen als kleines Trostpflästerli mit Maya Flury die Liga-Topscorerin. Sie erzielte grandiose 10 Tore! Nächstbeste Torschützin war die Oltnerin Bigna Conz mit 4 Treffern.


Samstag 28.01.2023 U15 Girls, Final4 Hallenmeisterschaft 22/23, Stadthalle Olten Schiedsrichter: Julia Wagner, Fabio Dornbierer, Benjamin Messerli, Christian Lavezzari / Zuschauer: 150


Halbfinal 1: BeHC – Züri Girls 1:3 (0:0)


Halbfinal 2: HCO – RWW 2:2 (0:0) 4:3 n.P. 19. 1:0 Bigna Conz KE 27. 1:1 27. 1:2 30. 2:2 Bigna Conz KE Shootout 2:1 (Bigna Conz und Sereina Peter treffen für HCO)


Kleiner Final: BeHC – RWW 4:6 (3:4)


Final: HCO – Züri Girls 1:0 (1:0)

10. 1:0 Salomé Wickart


HCO U15 Supergirls Hallenmeister-Team 2023: Elinor Zaucker (TW), Salomé Wickart (C), Bigna Conz,

Mila Ackermann, Emelie Zaucker, Emma Jaun, Lia Käser,

Eva Monnier, Sereina Peter, Lena Schulthess (Coaches: Eric Ladner & Jasper Härtsch)


213 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page