top of page

Die HCO U12 Girls brillieren auch beim Heimturnier am SA 27.04.2024!

Aktualisiert: 1. Mai


Den Oltner Hockeygirls gaben sich vor dem begeisterten Heim-Publikum keine Blösse... Sie waren auch beim 2. Turniertag der Feld-Rückrunde am SA 27.04.2024 im Oltner Kleinholz nicht zu bezwingen.🏑💙🤍💃🏻🚆💪🏻


Die Oltnerinnen waren grösstenteils in bester Spiellaune und sicherten sich einmal mehr mit einer geschlossenen Teamleistung, mit 4 Siegen (Torverhältnis 30:1) verdient den Tagessieg – top Girls … weiter so!

U12 Girls Heimturnier am Samstag, 27.04.2024 im Kleinholz Olten

HCO - RW Wettingen SC 4:1 (3:1)

HCO - Servette HC Genf 16:0 (9:0)

HCO - Berner HC 4:0 (3:0)

HCO - USTS Coppet 6:0 (3:0)


Für die HCO U12 Girls in Olten im Einsatz:

Alessia (TW), Yana (16 Tore), Valerie (2), Cloé (5), Nora (1), Fabienne, Giulee (3), Sofia (1), Clara (2). Verletzt: Aline & Lucy, beiden wünschen wir weiterhin gute Besserung! (Coach: Adrian Berger)



Detailbericht von Coach Adrian Berger (Merci Adrian!):


"HC Olten – HC Rotweiss Wettingen   4:1 (3:1) 

Im 1. Spiel des Tages, galt es gegen das taktisch gut eingestellte Team von RWW anzutreten. Die Oltner Girls starteten konzentriert und machten in gewohnter Manier Druck auf die Gegnerinnen und kamen so bereits in der 2. Min. durch Yana auf Pass von Valerie und Sophia zum frühen Oltner Führungstreffer. Doch die Führung der Oltnerinnen hielt nur 1 Minute, da nach einem vermeidbaren Fehlpass, RWW durch ihre Leaderin zum etwas überraschenden 1:1 ausglichen konnten. Doch die HCO-Girls schien dies nicht zu beeindrucken, denn bereits wenige Sekunden später, war es wiederum Yana, welche auf tolles Zuspiel von Valerie zum 2:1 erhöhen konnte. Als dann die Oltner Girls ein weiteres Tor feiern konnten, nachdem Yana der RWW-Verteidigerin den Ball «abluchsen» und eiskalt zum 3:0 erhöhte, war dies gleichbedeutend mit dem Pausenstand. Auch in der 2. Spielhälfte kontrollierten die Oltnerinnen das Spielgeschehen mehrheitlich. So war es dann zum 3-ten Mal dieselbe Kombi Yana/Valerie die das 4:1 erzielten und im Team abklatschen durften. Weitere Möglichkeiten wurden teilweise etwas zu einfach vertan, so dass es beim verdienten 4:1 Sieg für die HCO-Girls blieb. Das war doch schon mal ein gelungener Auftakt ins Turnier!


HC Olten – Servette HC   16:0 (9:0)

Im 2. Spiel der Oltner Girls gegen die Genferinnen, war die Favoritenrolle klar auf Oltner Seite, hat man doch die vergangen beiden Spielen gleich mit zehn oder mehr Toren gewinnen können. Es war auch in diesem Spiel eine sehr einseitige Angelegenheit, welche die Oltnerinnen ungefährdet ohne Gegentor und mit 16 erfolgreichen Abschlüssen für sich entschieden. Denn die Oltnerinnen konnten sich immer wieder gekonnt, mit sehr schönen Passkombinationen in beste Abschlusspositionen bringen und diese erfolgreich abschliessen. Dennoch war in diesem Spiel erwähnenswert, dass die Girls aus Olten, aus 7 ihnen zugesprochenen Kurzen-Ecken 6 (2x Clara, 4x Yana) Tore erzielten - Chapeau! Die Torschützinnen auf Oltner Seite; Sophia (1), Valerie (1), Clara (2), Cloé (4), Yana (6).


HC Olten – Berner HC   4:0 (3:0)

Nachdem Spiel gegen Servette galt es nun gegen ein ganz anderes Kaliber, den Berner HC anzutreten. Denn am vergangen Turnier in Wettingen, konnten die Oltner Girls nur mit «Ach und Krach» gegen die Hauptstädterinnen die Oberhand behalten und knapp mit 1:0 gewinnen. Das Spiel begann für die Dreitannen-Städterinnen optimal , denn bereits in der 2. Minute konnte eine Kurze-Ecke erfolgreich durch Yana zur 1:0 Führung bejubelt werden. Doch fortan war es ziemlich ähnlich wie im vergangen Turnier, denn die Bernerinnen kämpften mit «hacken und Ösen» um jeden Meter auf dem Platz, was den HCO-Girls teilweise sichtlich Mühe bereitet und so ihr gewohntes Kombinationsspiel etwas ins Stocken geriet. Doch kurz vor der Pause konnten sich die HCO-Girls wieder einmal mustergültig via Nora/Valerie durchkombinieren und in gewohnter Manier durch Cloé zum 2:0 Pausenstand einschieben. Nach einer harzigen ersten Spielhälfte, wurde im Team der Oltnerinnen etwas umgestellt, mit der Absicht, die Spielräume der spielbestimmenden Gegnerinnen besser einschränken zu können. Dies zeigte dann auch sogleich die gewünschte Wirkung, indem die Berner Girls grösstenteils wirklich sehr gut in «Schach» gehalten werden konnten. Und sich dadurch bereits wenige Minuten nach dem Wiederanpfiff zu einem Fehlpass verleiten liessen, welchen Valerie gekonnt zum 3:0 in das Berner Gehäuse einschob. Fortan neutralisierten sich beide Teams in der Mittelzone bei der etliche Stockfauls nicht geahndet wurden. Lediglich zwei brenzlige Torzehnen konnten sich die Bernerinnen noch erspielen, welche durch unsere U10 Torfrau Alessia, bravourös mit Unterstützung in einem Fall von Clara, entschärft werden konnten – bravo Alessia! Als 4 Minuten vor Spielende wieder einmal eine sehenswerte Passstafette der Oltnerinnen via Yana und Valerie auf Giulee gelangte, war der 4:0 Endstand besiegelt. Bravo HCO-Girls bis zum Schluss wirklich grossartig gekämpft und ihr habt euch auch nicht durch den harten körperlichen Einsatz der Bernerinnen einschüchtern lassen!


HC Olten – USTS Coppet   6:0 (3:0)

Im abschliessenden Spiel des Tages gegen USTS aus Coppet, galt es am Heimturnier mit einer reinen Weste abzuschliessen. Nach einem gegen den Berner HC etwas «Hauruck Hockey», wollte man zum Abschluss nun gegen das Team am Genfersee, wieder vermehrt das Kombinationsspiel forcieren. Hochkonzentriert erspielten sich die Oltnerinnen sogleich gute Torchancen. In der 6. Minute war es dann so weit, als Yana auf eine perfekte Vorlage von Valerie das 1:0 für die Oltner Girls bejubeln durfte. Mit einem Doppelschlag innerhalb einer Minute vor der Pause, waren es noch einmal Yana jeweils auf Pass von Valerie, die zum 3:0 Halbzeitstand erhöhen konnten. Nach dem Seitenwechsel dauerte es bis drei Minuten vor Schluss, bis das nächste schön herausgespielte Tor der HCO -Girls durch Nora via Yana/Valerie von dem Oltner Anhang beklatscht werden konnte. Es schien, als hätten die Oltnerinnen ihren Torhunger noch nicht vollends gestillt, denn kurz vor Schluss erzielte Yana gleich zwei weitere Tore, einmal mehr auf vorbildliche Zuspiele von Valerie und Cloé zum 6:0 Entstand. Kaum zu fassen, Girls ihr seid der Hammer … ein weiterer Turniersieg ohne Punktverlust!


Besten Dank an alle Kuchenbäckerinnen, HelferInnen im Clubhaus, sowie den zahlreichen Zuschauer, welche unser U12 Girls Team bei bestem Hockeywetter unterstützt haben!

 

Fazit und Ausblick:

Nach einem weiteren erfolgreichen Turnier sind wir von euch Hockeygirls sehr beindruckt. Ihr zeigt bereits mega cooles Hockey mit sehenswerten Passkombinationen. Auch unsere Torfrau Alessia von den U10 Girls, hat aufgezeigt, dass wenn es in unserem Schusskreis mal brennt, sie ein ganz wichtiger Rückhalt ist für unser Girls-Team – bravo, toll gespielt Alessia – dein Glace ist einmal mehr gesichert ;-)! Nach dem Duschen mit Musik und Gesang, durften alle Girls für ihre top Leistungen ein wohlverdientes Glace entgegennehmen und ein weiteres Mal rundum zufrieden gemeinsam auf dem Hockeyplatz noch etwas Chillen und sich auf weitere künftige, gemeinsame Hockeyabenteuer freuen.

 

Unser nächstes Ziel wird sein, zu lernen, wie wir in hektischen Situationen kühlen Kopf bewahren - ganz nach dem Moto «in der Ruhe liegt die Kraft» und auch über übermässige Stockfauls und Fehlentscheidungen versuchen, bestmöglich darüber hinweg zu sehen. Die Vorhand von den Gegnerinnen noch mehr zu umgehen, dies hat in diesem Turnier gegenüber dem vergangen schon mal um einiges besser geklappt … werden wir jedoch noch mehr zu forcieren. ;-) Ebenfalls werden wir in den kommenden Trainings selbstverständlich weiterhin versuchen, unsere Stärken noch mehr zu festigen, sowie die individuale Technik und vor allem die Kaltblütigkeit vor dem Tor noch mehr zu fördern. Sowie lernen, dass wir künftig auf allen Spielpositionen spielen können, damit eröffnen sich für alle Girls viele neue Erfahrungen und Möglichkeiten. Es macht wirklich mega Spass, euch Girls beim Spielen zuzuschauen und euch bei der weiteren gemeinsamen Entwicklung begleiten zu dürfen."


20 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page