top of page

Start in die Feldsaison bei den U12: Turniere in Bern und Zürich


Die Oltner U12 Hockeykids reisten vergangen Samstag 25.03.23 nach Bern respektive mit dem zweiten Team nach Zürich, wo man sich für das 1. Feldturnier nach der Hallensaison wieder auf dem Kunstrasen antraf, um das Erlernte zum Besten zu geben. Vielen Dank für die Fahrdienste der Eltern sowie die grossartige Unterstützung während den Spielen.


U12-Turnier in Bern


BeHC - HCO 0:2

Im ersten Spiel stand der HCO sich dem BeHC gegenüber. Der HCO spielte praktisch die ganze Spielzeit in der Hälfte der Berner, alles was auf die Oltner Verteidigung zu kam wurde noch vor einem eigentlich Torabschluss entschärft. Der Start ins Turnier war somit mit einem 0:2 Sieg geglückt, dies hauptsächlich dank einer hervorragenden Defensivleistung der Oltner, und den etlichen, tollen herausgearbeiteten Torchancen. Speziell zu erwähnen an diesen Tag; Während dem ganzen Turnier müssten sämtliche Teams unter dauerndem Regen spielen - gewiss nicht einfach. RWW2 - HCO 0:3

Wie gegen den Berner HC, spielten der HCO auch gegen RWW2 in bestechender Form. Defensiv liess man nichts anbrennen und wenn mal ein Ball den Weg vorbei an den Oltner fand, war immer noch der HCO-Keeper Finn zur Stelle, welcher die wenigen Gäste Abschlüsse zu nicht machte. Der 0:3 Sieg war auch in diesem Spiel absolut verdient und zu keinem Zeitpunkt gefährdet.

HCO - HCH 3:0

Das 3. Spiel an diesem Morgen gegen den HCH hatte es in sich. Die Hälfte der Mannschaft war doch einiges grösser und robuster als unsere Jungs vom HCO. Bei diesen Spielern handelte es sich um U15 Spieler. Der HCO nahm dies zur Kenntnis, liess sich aber nicht aus dem Konzept bringen. Anfangs hat man den Altersunterschied bemerkt, vor allem von der Schnelligkeit einiger HCH-Spieler, doch wie in den ersten beiden Spielen, liess die Defensive der Oltner rein gar nichts zu, so dass die meiste Zeit, in der Mittelzone gespielt wurde. Da der Platz - auf dem man spielte, dies ein eigentlicher Fussballkunstrasen ist, war auch das Dribbeln und Passen nicht wie gewohnt möglich und sehr erschwert. Offensiv setzen die HCO-Jungs dennoch mehrere gute Offensivaktionen durch, mittels diesen man schlussendlich 3 Tore erzielen konnte, es jedoch durchaus noch ein paar mehr hätten sein können. Chapeau - grossartige Leistung der Oltner Hockeykids.

HCO - SHC 3:3

Nun folgte das eigentliche Finalspiel gegen die Genfer. Von der spielerischen Leistung der Genfer waren wir von Beginn an gewarnt. In der ersten Halbzeit agierten praktisch nur die Genfer, die Oltner waren mehrheitlich mit Abwehrarbeit beschäftigt. Da man bis zu diesem Spiel in der Defensive bisher nicht allzu stark gefordert wurde, hatte man das Gefühl in einem falschen Film zu sein. Genf drückte und konnte einige tolle Schüsse Richtung Goali von Olten abfeuern, drei davon fanden den Weg ins Tor. Da kam die Pause genau zum richtigen Zeitpunkt, die Fehler wurden analysiert, und ein neuer Matchplan für die 2. Halbzeit aufgestellt. Da waren die Oltner wie ausgewechselt, ab der 2. Halbzeit hat sich der Spielverlauf um 180-Grad gedreht. Die Oltner erhöhten den Druck auf das Genfer Tor und kamen auf 2:3 heran. Ein klares Beinstellen im Schusskreis wurde nur mit einer kurzen Ecke bestraft, welche aber bei der Ausführung zu keinem zählbaren Ergebnis führte. Es lief bereits die letzte Spielminute, als die Oltner einen letzten Angriff lancierten, welcher zum viel umjubelten 3:3 Ausgleich abgeschlossen werden konnte – BRAVO.

Fazit HCO - Turnier Bern: Das kalte und nasse Wetter konnte den Oltner Kids keinen Strich durch die Rechnung machen. Die Defensive war über praktisch die ganze Spielzeit sehr stabil und in der offensive setzte man ebenfalls erfolgreich Akzente, somit eine sehr grossartige Leistung der Oltner Jungs. Offensiv fehlte manchmal noch die Durchschlagskraft, jedoch kann man aus einer soliden Defensive nun das Abschlussspiel näher unter die Lupe nehmen. Das Team hat wieder einen Schritt zugelegt und ist über das ganze Turnier als tolle Einheit aufgetreten, so wie man es sich von einem Team wünscht. Es war ein toller, verregneter Samstagmorgen, bei welchem das Team des HCO gegenüber den mitgereisten Eltern wie auch dem Trainier, die fehlenden Sonnenstrahlen mit ihrem Einsatz herbeizauberten.

Für den HCO In Bern im Einsatz: Finn (TW), Matteo, Luc, Elia, Oliver, Levin, Gian, Daniel, Simon (Berichterstattung: Roger Villars)


U12-Turnier in Zürich

HCSt - HCO 0:8 (0:5)

Im ersten Spiel stand der HCO den Kids aus Steffisburg gegenüber. Die Oltner dominierten das Spielgeschehen wirklich von A-Z und konnten durch schöne Passkombinationen sowie erfolgreiche Torabschlüsse brillieren und sich so eine komfortable 0:5 Pausenführung erarbeiten. In der zweiten Halbzeit festigten die Steffisburger ihre Defensive und so wurde es für die Oltner Hockeykids sichtlich schwieriger, gefährlich vor dem gegnerischen Tor aufzukreuzen. Die Dreitannenstädter liessen jedoch nicht locker und konnten dennoch, bis zum Schlusspfiff die Skore auf 0:8 erhöhen. Im anschliessenden Shoot-Out, konnten die Oltner Hockeykids ebenfalls mit tollen Toren brillieren und dieses ebenfalls mit 1:3 für sich entscheiden – echt stark. BBHC - HCO 3:1 (3:0)

Im zweiten Spiel stand man sich dem Black Boys aus Genf gegenüber, welcher ein ganz anderes Kaliber von Gegner darstellte. Das Spiel gestaltete sich sehr ausgeglichen, es waren die Oltner Kids, die zwei sehr gute Tormöglichkeiten zum vermeintlichen Führungstreffer «versemmelten» und so stand es sehr lange 0:0. Doch sehr überraschend, konnte das Team aus Genf, drei schnelle Toren vorlegen, als die eine oder andere Zuordnung in der Oltner Hintermannschaft für kurze Zeit verloren ging und die Genfer dies eiskalt zum 3:0 Halbzeit Stand ausnutzen. In der Pause hatten sich die Oltner viel vorgenommen. Es ist vorwegzunehmen, dass die Hockeykids aus Olten im zweiten Abschnitt des Spiels, einen leidenschaftlichen Kampfgeist an den Tag legten, und immer wieder die technischen versierten Genfer mit gekonntem sowie cleveren 1:1 Aktionen den Ball abstauben konnten und so immer besser ins Spiel kamen. Indem die Oltner den Druck auf das Gästetor massiv erhöhen konnten. Und siehe da, Fionn konnte nach einem coolen Pass von Yana, den mehr als verdienten 3:1 Anschlusstreffer bejubeln. Ab diesem Zeitpunkt spielten die Oltner nur noch auf ein Tor, doch ihre hochkarätigen Torchancen könnten sie leider nicht mehr in etwas zählbares umsetzten. Doch man konnte unglaublich stolz sein, auf den unermüdlichen Einsatz der Oltner Kids. Und sie wurde dafür, im anschliessenden Shootout doch noch belohnt, welches sie mit 1:2 für sich entscheiden konnten – Bravo. GC - HCO 4:0 (2:0)

Im letzten Spiel des Tages, stand man sich den Turnierfavoriten GC gegenüber, welcher sichtlich den einen oder anderen Spieler aus der höheren Juniorenkategorie an diesem Tag mitspielen liess. Einmal mehr kämpfte das Team der Oltner vorbildlich, doch die körperliche und spielerische Übermacht von GC, war schlicht an diesem Tag zu gross, so dass GC zu einem ungefährdeten 4:0 Sieg kam. Doch wie die Oltner Girls und Jungs einmal mehr kämpften, lässt uns sehr zuversichtlich in die Zukunft blicken und sind mega stolz auf euch. Im abschliessenden Shoot-Out, verlor man dann etwas unglücklich, in dem 2 Tore der Oltner mit dem Pfiff (Zeit abgelaufen) den Weg ins Tor fanden und daher leider nicht zählten - mit 2:1.


Fazit HCO – Turnier Zürich:

Es war grossartig euch zu zuschauen, wie ihr Kids des HCO2, einen unermüdlichen und tollen kämpferischen Einsatz an den Tag gelegt habt. Kompliment an alle Kids, weiter so, es hat mega Spass gemacht. Lediglich im Torabschluss müssen wir noch etwas cooler werden, dies werden wir in den kommenden Wochen selbstverständlich gemeinsam üben.

Für den HCO in Zürich im Einsatz: Arjen (TW), Sophia, Yana, Gil, Aline, Fionn, Kimo, Nora, Idriss (Berichterstattung: Adrian Berger)



55 Ansichten0 Kommentare
bottom of page