top of page

Sieg und Niederlage für die HCO-Ladies an der NLA-Heimrunde in der Stadthalle


Die HCO NLA Damen zeigen in der Oltner Stadthalle nach der 1:4 Niederlage gegen RW Wettingen im ersten Spiel eine tolle Reaktion und bezwingen die Luzernerinnen in einem ausgeglichenen Spiel dank starker kämpferischer Leistung und Keeperin Ursina Fazis

in Topform mit 4:2 💪🏻💙🤍🏑


Das erste Spiel gegen RWW war lange ausgeglichen mit Chancen auf beiden Seiten. Erst in der 16. Minute konnten die Wettingerinnen eine kurze Ecke zum 0:1 Halbzeitstand verwerten. Kurz nach der Pause kamen auch die Oltnerinnen zur ersten Ecke, die aber gehalten wurde. Im direkten Gegenzug erzielte RWW das 0:2. Nur eine Minute später konnte aber Nora Wintenberger einen der wenigen Fehler einer Rotweiss-Verteidigerin ausnutzen und mit einem verdeckten Rückhand-Flachschuss den vielumjubelten Oltner Anschlusstreffer zum 1:2 erzielen! Nun suchten die Oltnerinnen vermehrt die Offensive und vehement den Ausgleich, was Konterchancen für RWW ergab. Eine davon führte 5 Minuten vor Schluss zu einer Ecke, die von den effizienten Wettingerinnen eiskalt zum 1:3 verwertet wurde.

Der HCO versuchte nun alles und ersetzte für die letzten zwei Spielminuten auch noch Keeperin Ursina Fazis durch eine sechste Feldspielerin. Leider gelang den Oltnerinnen kein Tor mehr. Dafür versenkte Rotweiss praktisch mit dem Schlusspfiff noch einen Konter ins leere HCO-Tor zum 1:4 Schlussresultat.


Die HCO-Ladies schienen die Startniederlage gut zu verdauen, denn im zweiten Spiel gegen den Luzerner SC legten sie los wie die Feuerwehr. Bereits nach 40 Sekunden verwertete Janine Grütter ein Bandenzuspiel von Dunja Härtsch über die rechte Seite gekonnt direkt zum 1:0 Führungstreffer. Nach einigen Spielminuten kamen die Gäste besser ins Spiel und es brauchte eine Ursina Fazis in Bestform im Oltner Tor, die einige Luzerner Chancen und Ecken zu Nichte machte. So blieb es bis zur Halbzeitpause bei der knappen Oltner Führung. Nach der Pause erhöhten die Luzernerinnen den Druck und erhielten nach einer kurzen Ecke in der 24. Minute einen 7m zugesprochen, der durch Paulina Appel sicher zum 1:1 Ausgleich verwertet wurde. Sechs Minuten vor Spielende gelang Nora Wintenberger auf Zuspiel von Stéphi Weber die erneute HCO-Führung zum 2:1, die aber postwen-dend durch Paulina Appel mittels souverän verwerteter Ecke wieder ausgeglichen wurde. Doch nur zwei Minuten später erzielte die entfesselte Stéphi Weber nach einem unwiderstehlichen Sololauf die erneute Oltner Führung. Danach spielten die Luzernerinnen ohne Keeperin und mit sechster Feldspielerin. So erhöhte Janine Grütter in der letzten Spielminute mit einem sehenswerten Rückhandtreffer aus unmöglichem Winkel ins Empty Net noch zum 4:2 Schlussresultat.



In der dritten Runde am Sonntag, 18.12.2022 in der Basler Rankhofhalle spielen die HCO-Ladies das letzte Vorrundenspiel gegen den Basler HC (12:00) und das erste Spiel der Rückrunde gegen die Black Girls Genf (16:00).


Sonntag, 04.12.2022, Stadthalle Olten


HCO - RWW 1:4 (0:1)

16. 0:1 Sabrina Solomons-Maillard KE

24. 0:2 Ria Müller

25. 1:2 Nora Wintenberger

35. 1:3 Sabrina Solomons-Maillard KE

40. 1:4 Elena Trösch (Empty Net)


HCO - LSC 4:2 (1:0)

1. 1:0 Janine Grütter

24. 1:1 Paulina Appel 7m im Anschluss an KE

34. 2:1 Nora Wintenberger

35. 2:2 Paulina Appel KE

37. 3:2 Stéphi Weber

39. 4:2 Janine Grütter (Empty Net)


Für die HCO-Ladies in Olten im Einsatz:

Goalie Ursina Fazis, Captain Séline Grütter, Dunja Härtsch, Stéphi Weber,

Nadine Pfister, Janine Grütter, Anja Buri, Nora Wintenberger, Lea Kim, Julia Obi, Anne Bohrer (Coach: Jasper Härtsch)


Resultate und Tabelle NLA Damen


7 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page