top of page

Saisonstart mit Shootout-Niederlage in Genf für die HCO Herren

Aktualisiert: 7. Sept. 2023


Nicht das Maximum herausgeholt - es wäre in Genf mehr zu holen gewesen...


Das erste Saisonspiel für die HCO-Herren in Genf gegen Servette HC wurde aus unerklärlichen Gründen sehr früh um 10:00 angesagt. Anreise und Vorbereitung waren deshalb alles Andere als ideal... So erwischte das Heimteam denn auch den besseren Start ins Spiel. Die Oltner werden in der ersten Halbzeit dreimal eiskalt ausgekontert und liegen zur Pause bereits mit 3:0 zurück. Die Jungs zeigten nicht ihr gelerntes Hockey und waren im Abschluss viel zu wenig kaltblütig.


In der zweiten Halbzeit fing sich das Team allmählich und kam besser ins Spiel. Das dritte Viertel läuft um einiges besser und der HCO kommt vermehrt zu Torchancen, während die Spielanteile der Genfer auf ein Minimum reduziert werden können. Aber weiterhin will das erste Tor für den HCO nicht fallen. Symptomatisch dafür die mangelhafte Eckenauswertung. Im letzten Viertel wirft das kämpferische Team nochmals alles nach vorne und wenige Minuten vor Schluss belohnt sich der HCO endlich verdienterweise das erste Mal! Bis zum Abpfiff sind die Oltner nun klar die spielbestimmende Mannschaft und drücken die Genfer in ihren Schusskreis. So gelingen dank sackstarker Schlussphase tatsächlich noch zwei weitere Tore, dabei endlich auch das erste Eckentor. Geht doch! Erinnerungen an das Finale 23 im Juni gegen RWW werden wach...


Das Shootout spiegelt dann leider auf Oltner Seite wieder mehr die Leistung in der ersten Halbzeit wieder. Zu wenig klare Aktionen, nur einer von 5 Schützen kann verwandeln - der Zusatzpunkt bleibt leider in Genf.


NLA Master Herren: SHC - HCO 3:3 (3:0), 2:1 nach Shootout

HCO-Torschützen:

Beni Schwab, Lorenz Gassner, Lukas Hengartner (KE), Quentin Studemann (So)

Für die HCO-Herren in Genf im Einsatz:

Claudio Schärer (C), Laurent Rogger (TW), Dave Schärer, Nico Muggli, Mirko Hug, Corsin Rauch, Mattia Ribaudo, Lukas Hengartner, Lorenz Gassner, Lukas Eismann, Cyrill Roth, Mika Thüring, Quentin Studemann, Beni Schwab, Maurizio Ribaudo, Gian-Andri Conz (Coach: Chris Elste)


Resultate und Tabelle NLA Master Herren

40 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page