top of page

Niederlage und Sieg für die HCO-Damen auf der Bernau in Wettingen


Die NLA-Ladies verlieren gegen die Leaderinnen knapp mit 3:4.

Zuvor konnte das Damezwöi die NLB-Leaderinnen von RWW2 nach Shootout bezwingen!


NLA Damen RWW - HCO 4:3 (2:2)

Die HCO NLA-Ladies verlieren das Auswärtsspiel gegen die Leaderinnen RW Wettingen auf der Bernau knapp mit 4:3. Zu viele unnötig verursachte Ecken und einfache Tore machten schlussendlich den Unterschied für die Wettingerinnen.

Teilweise zeigten die HCO-Ladies aber ein starkes Spiel 💪🏻🤍💙🏑

Sie holten bis zur Halbzeit einen 2:0 Rückstand aus dem 1. Viertel auf und konnten in der Schlussphase das Spiel nach einem erneuten 4:2 Rückstand fast noch drehen. Es reichte aber nur noch für den Anschlusstreffer zum 4:3 in der letzten Spielminute.

Damit ist bereits vor dem letzten Qualifikationsspiel am Samstag 10.6.23 (13:00 zu Hause im Kleinholz) gegen GC klar, dass das Team von Coach Jaïr Levie die Qualifikation auf dem 2. Rang beenden wird und im Halbfinale am Final4 gegen die drittplatzierten Black Girls Genf antreten muss.


RWW - HCO 4:3 (2:2)

11. 1:0 KE

20. 2:0 7m

26. 2:1 Julia Obi KE

29. 2:2 Anja Buri

39. 3:2 KE

44. 4:2 KE

60. 4:3 Nadine Pfister 4:3


Für die HCO NLA Ladies spielten:

Ursina Fazis (TW), Stéphi Weber (C), Julia Obi, Nadine Pfister, Janine Grütter, Géraldine Studemann, Anja Buri, Anna Schneider, Nora Wintenberger, Lea Kim,

Dunja Härtsch, Anne Bohrer, Leila Lysser, Diana Hoxhaj

(Coaches: Jaïr Levie / Jasper Härtsch)


Fotos RWW - HCO von Alfred Wälti:


NLB Damen RWW2 - HCO2 2:2 (2:1), 1:3 n. Shootout

Detailbericht von Coach Hebi Grütter

"Das zweite Damenteam des HCO fuhr am frühen Sonntagmorgen nach Wettingen. Im Bewusstsein das es gegen den Leader der NLB Damen, mit nur einer Auswechselspielerin, sehr schwierig wird zu punkten. Wettingen übernahm gleich am Anfang das Spieldiktat und kam vereinzelnd zu gefährlichen Szenen im Schusskreis der Gäste. Nach wenigen Minuten gab es auch schon die erste Strafecke für das Heimteam welche aber wie die anderen Chancen nicht genutzt werden konnte. Die Oltnerinnen kamen nur selten zu Entlastungsangriffen und so wurde in der 13. Minute eine der vielen Chancen des Heimteam zur Führung verwertet. Es kam noch schlimmer, nur eine Minute später führte ein Abstimmungsfehler zur 2:0 Führung!

Jetzt wurde die Sorge des Trainers grösser, dass es eine schmerzliche Niederlage geben könnte. Es kam aber anders und die Oltnerinnen zeigten eine super Reaktion. Plötzlich waren sie es welche das Spiel in die Hände nahmen und die Spielrichtung angeben. Schon zwei Minuten nach dem 2:0 kamen die Gäste zu einem Freischlag im gegnerischen Viertel, Flurina führte diesen schnell mit einem Selfpass aus und drang in den Kreis. Dort bediente sie Mado mit einem Zuckerpass, ihr Schuss wurde zwar geblockt konnte aber durch Mia noch zum umjubelten 2:1 eingeschoben werden.

Das Spiel war jetzt ausgeglichen mit Chancen auf beiden Seite, in den viertel zwei und drei konnte kein Team reüssieren. Im letzten Viertel wurde Wettingen wieder stärker und bei den Gästen schwanden immer mehr die Kräfte, so kamen die Einheimischen zu vielen Chancen. Aber entweder hielt die überragende Hanna im Tor oder das Glück war den Oltnerinnen hold, einige Bälle schossen knapp am Tor vorbei. Die Gäste kamen nur noch einzeln aus der Umklammerung, ein solcher Konter wurde durch ein Solo der stark aufspielenden Flurina eingeleitet. Sie kam durch eine Tempoverschärfung zur Überraschung der Verteidigung in den Kreis, wo sie die freistehende Mado bediente, welche nur noch ins leere Tor einzuschieben brauchte. Jetzt brauchte es das ganze Team des HCO um die verzweifelten Angriffe der Wettingerinnen abzuwehren was ihnen wieder mit etwas Glück gelang. So kam es zum Penalty Shootout...

...und dieser Sonntag endete mit überraschenden zwei Punkten für die Oltnerinnen die sie sich mit einem überzeugenden im Shootout geholt haben. Ihre Penalty versenkten Mia, Flurina und Nina. Hanna welche auch im Shootout ihre Klasse zeigte, musste nur ein Tor zulassen und die Freude über den Sieg war riesig."


RWW2 - HCO2 2:2 (2:1), 1:3 n. Shootout

13. 1:0

14. 2:0

16. 2:1 Mia Monnier

64. 2:2 Mado Angelopoulou

Shootout-Treffer HCO: Mia Monnier, Flurina Conz, Nina Buri


Für die HCO NLB Ladies spielten:

Hanna Studer (TW), Lena Grütter (C), Mado Angelopoulou, Nina Buri,

Anna Schneider, Elena Jäggi, Flurina Conz, Sophie Guggisberg, Mia Monnier,

Mila Ackermann (Coach: Hebi Grütter)



Fotos RWW2 - HCO2 von Alfred Wälti:





27 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page