top of page

HCO Damezwöi bei Red Sox schon wieder schlecht belohnt für eine gute Leistung

Aktualisiert: 27. Juni 2023


NLB Damen Red Sox Zürich - HCO2 3:2 (1:1)

Wieder die alte Leier - gut gespielt und doch verloren :-(


Bericht von Coach Hebi Grütter

Die zweite Damenmannschaft des HCO steht nach Vor- und Rückrunde leider auf dem letzten Platz der Tabelle. Am Sonntag gegen Red Sox Zürich war es wieder wie so oft in dieser Saison. Das Spiel eigentlich von Anfang an in der Hand, eine Unachtsamkeit und man ist 1:0 im Hintertreffen. Weiterhin spielt fast nur das Gästeteam aus Olten. Eine der vielen Möglichkeiten kann Leila Lysser nach schöner Vorarbeit von Flurina Conz endlich zum Ausgleich nutzen. Es geht nach der Halbzeitpause im selben Stil weiter - Olten macht das Spiel, das Heimteam kommt nur zu einzelnen guten Möglichkeiten. Eine davon wird zur erneuten Führung zum 2:1 genutzt. Die Chancenauswertung der HCO Damen lässt weiter zu wünschen übrig. Aber auch diesmal kann Flurina Conz wieder ausgleichen. Langsam bekommt man bei den nur mit zwei Auswechselspielerinnen spielenden Oltnerinnen die Auswirkungen der grossen Hitze und den betriebenen Aufwand zu spüren. So können sie auf den erneuten Rückstand nicht mehr reagieren und verlieren gegen Red Sox Zürich trotz mehr Spielanteilen und vielen Torchancen knapp mit 3:2.


In zwei Wochen, am 24./25. Juni 2023 haben die zweiten Damen die Chance am Finalturnier in Genf die durchzogene Saison doch noch mit einem Erfolgserlebnis zu beenden. Im Halbfinale bekommen es die HCO-NLB-Ladies mit den Aufstiegsaspirantinnen von Servette Genf zu tun...


Für die HCO NLB Ladies spielten in Zürich:

Hanna Studer (TW), Lena Grütter (C), Mado Angelopoulou, Nina Buri, Elena Jäggi, Anna Schneider, Flurina Conz, Leila Lysser, Anne Bohrer, Dshamilja Tiscenko,

Mia Monnier (Coach: Hebi Grütter)


41 Ansichten0 Kommentare

Kommentare


bottom of page