top of page

Dritte Bittere Pille für die HCO Herren - erneute Niederlage in letzter Minute

Aktualisiert: 1. Apr.



Knappe 3:4 Niederlage gegen SV Arminen Wien nach 2:0 Führung.

Wie schon gegen Prag fiel der Siegtreffer für die Österreicher zum Leidwesen des HCO in der allerletzten Spielminute!


Die HCO Herren schienen die hohe Niederlage vom Vortag gegen die Waliser gut verdaut zu haben, starteten sie doch fulminant in das dritte EC-Spiel gegen den SV Arminen Wien aus Österreich.

In der 10. Minute brachte Routinier Quentin Studemann die Oltner in Führung. Zu Beginn des 2. Viertels konnte Youngster Basil Eugster sogar auf 2:0 erhöhen. Durch einen Doppelschlag in der 26. und 28. Minute konnten die kämpferischen Wiener jedoch noch vor der Halbzeit zum 2:2 ausgleichen.

Der weitere Verlauf des Spiels war ausgeglichen. Zu Beginn des letzten Viertels gingen die Österreicher zum ersten Mal in Führung. Nur fünf Minuten später konnte Lukas Eismann für den HCO bereits wieder ausgleichen. In den letzten Spielminuten konnte das Spiel auf beide Seiten kippen, leider mit dem besseren Ende für Wien...

der Siegtreffer fiel wie schon gegen Slavia Prag in letzter Minute.


Eine weitere ganz bittere Erfahrung für unsere HCO Jungs!

Damit belegen sie den letzten Rang in der Gruppe A und stehen aufgrund des Modus leider bereits vor dem letzten Klassierungsspiel am Ostermontag als Absteiger fest (beide Gruppenletzten steigen für Ihr Land in die EuroHockey Club Trophy II im nächsten Jahr ab).


HCO - SV Arminen Wien 3:4 (2:2)

10. 1:0 Quentin Studemann

17. 2:0 Basil Eugster

26. 2:1 Maximilian Kelner KE

28. 2:2 Robert Campe

48. 2:3 Maximilian Kelner

53. 3:3 Lukas Eismann

60. 3:4 Patrick Schmidt



Kopf hoch Jungs und wenigstens mit einem Sieg heimreisen!

Das Klassierungsspiel gegen Gastgeber Lousada am Ostermontag wird um 09:00 Ortszeit (10:00 Schweizer Zeit) angepfiffen...




103 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page